Mythos: Rotradeln wg. „Sicherheit“

Immer wieder behaupten Radfahrende, dass das fahren über eine rote Ampel oder auf dem Gehweg ihrer Sicherheit dienen würde.
Das ist eindeutig nur eine Legende.

Es geht um „Schnell“

Alleine die Eindrücke eines einzigen Tages, vom Hin- und Rückweg zur Arbeit widerlegen das eindrucksvoll:
Gestern gab es nicht einen Radfahrer, dem man irgendeinen Sicherheitsaspekt bei seinem Handeln zusprechen konnte.

2021-08-11, Impressionen eines Arbeitsweges

Rasende Rentner

Übrigens waren gestern auch, wohl dank des Bahn-Streiks, deutlich mehr Pedelecs (umgangssprachlich „E-Bikes“ genannt) im Radverkehr sichtbar.
Die rasenden Rentner, von denen immer wieder mal berichtet wird, habe ich da aber nicht sehen können, sondern eher einige sogenannte „junge“ Menschen und zumeist sogenannte „mittelalte“ Leute bis vielleicht Mitte 50 (mich eingeschlossen).

Allen gemeinsam: Ein Pedelec unterstützt das Pedalieren bis 25 km/h und keiner war damit schneller unterwegs, als es die Unterstützung so hergibt. Überholt wurden wir aber alle stets und ständig von Menschen auf „normalen“ Fahrrädern.

Es gibt da auch, wie bei Autofahrern die den Zwang fühlen stets Radfahrer zu überholen, auch einen Zwang unter „sportlichen“ RadfahrerInnen, das ein Pedelec-Fahrer immer bezwungen werden muss, selbst wenn es bei der Verkehrslage oder dem Ampelrhytmus völlig sinnlos ist.
„Sportlich“ steht deshalb in Anführungszeichen, weil man auch schon mal von Leuten auf „Bahnhofsmöhren“ überholt wird, die sich mit aller Kraft in die Pedale stemmen um dieses Ziel zu erreichen, an der nächsten Ampel aber eigentlich eine Sauerstoffflasche benötigen.
Die Mehrheit der Überholenden ist schlicht immer viel schneller unterwegs, als der Durchschnitt der überholten Rad- und Pedelec-Fahrer.

Pedelec-Bashing

Bedauerlicherweise ist „Pedelec-Bashing“ unter den von mir deshalb auch so genannten „Bio-Bikern“ durchaus verbreitet. Schade.
Zuerst einmal sehe ich nämlich ein Auto weniger auf der Straße, wenn jemand ein Pedelec fährt.

Pedelec-Fahrer sind, das ist sicher richtig, nicht auf dem Rad unterwegs um die Qualifikation für die nächsten olympischen Spiele zu erreichen.
Wir sind Alltags-Radler. Wir haben in der Regel ein Ziel, welches wir eben nicht mit dem Auto oder anderen Verkehrsmitteln erreichen wollen.
Von uns gibt es eben keine endlosen Strava-Posts von zurückgelegten Kilometern ohne dabei noch im Supermarkt gewesen zu sein.

Aber wir sind ein Teil der Verkehrswende… mehr als ein E-Auto je sein wird!

Author: Peter Wendel

"If you think you are too old to rock'n'roll then you are..." Lemmy Kilmister

Peter Wendel

"If you think you are too old to rock'n'roll then you are..." Lemmy Kilmister

Was sagst Du dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.





%d Bloggern gefällt das: